Neue Antwort erstellen

Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.

Informationen
Nachricht
Bitte geben Sie die untenstehenden Zeichen in das leere Feld ein. Groß- und Kleinschreibung müssen nicht beachtet werden. Sollten Sie das Bild trotz Neuladen nicht identifizieren können, wenden Sie sich an den Administrator.
Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
Maximale Dateigröße: 1 MB
Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip
Lexikon-Einträge werden automatisch erkannt und verlinkt.

Es wurden keine Einträge gefunden.

Vorherige Beiträge 10

  • wir sind von Markus Mühle und Lupo ganz überzeugt. Mixen es mit ein paar Nassfuttersorten wie Animonda und Rinti bzw Rocco. Alles gut bei uns. Fell glänzt, Kot ist fest.
    Da wir einen Welpen hatten war mir der Proteingehalt wichtig damit er nicht zu schnell wächst und das das Getreide nicht an erster Stelle steht. Es darf trotzdem enthalten sein. Und ganz wichtig war das kein Zucker enthalten ist :)

    Fragst du 10 Leute zum Thema Futter bekommst du 10 verschiedene Antworten ;)
  • die Reste vom Tisch, sofern es welche gibt, bekommen meine Hunde zum Barf dazu...

    denn so gut wie Industriefutter ist das allemale und ohne künstliche Zusatzstoffe.

    Für ein Hasenbrot lieben sie mich um so mehr. :Hundlove :Hundlove
  • Das teure ist nicht immer das beste Futter, aber da viele denken ..... Teuer ist auch gut !

    Ich füttere seit einer Ewigkeit das Futter von der Genossenschaft ca 20 kg 24€ und das von Aldi und Lidel.

    Dazu bekommen meine Nassfutter aus der Dose und eben auch Roh....

    Meine bekommen also immer von allen etwas und es geht allen gut und unsere Westihündin ist 14 Jahre geworden.

    Und am Futter ist hier die letzten Jahre noch keiner gestorben :whistling:


    Barf ist bestimmt nicht schlecht, aber bei 3 Hunden ist es schon ein erheblicher Zeitaufwand .


    Und das Barfen gesünder ist, ist eben auch eine Glaubenssache......




    Wie Paul schon sagte, wir gehen ja auch mal nach MC und sterben auch nicht davon.....


    Ich finde einen guten Mix am besten.......




    Wenn ich an meine Jugend denke, da gab ich für die Hunde nur die Reste vom Essen und die alle


    15-17 Jahre Alt geworden :thumbsup:


    Da Träumen heute die gebarften HUnde nur von :whistling:
  • Seit unserem 2. Dobi barfen wir und sind mehr als überzeugt:
    Axel bekommt also Rohfleisch (hauptsächlich Rind und Fisch - KEIN Schwein) und ich bereite den täglichen Gemüse-Obst-Brei (Karotten, Sellerie, Zucchini, Banane, Apfel, Kiwi, Kürbiskerne und Kokosflocken) selbst zu. Seine Leckerlies sind getrocknete Rinderohren, fische Fleischknochen vom Rind, Wachteln, Entenbrust). Dazu noch Naturjoghurt oder Quark.

    Empfehle jedem, der seinen Hund mit Trockenfutter oder Dosenfutter füttert das Buch 'Katzen würden Mäuse kaufen'. Da ergibt sich manche Frage ganz von selbst!
  • Das beste Futter in meinen Augen hab ich grad in meine Gefriertruhen getan.....ca. 100kg BIO Fleisch nur für die Hunde!!!

    Getreide find ich persönlich ziemlich überflüssig, denn auch die Futtertiere, die Wolf oder Raubkatze fressen, ernähren sich nicht von Getreide, sondern von Gräsern, Kräutern, Baumrinden usw...aber KEIN Getreide. OK, ausser Mäuse, die fressen auch gern mal eine Kornähre.

    Zudem finde ich, dass Hunde ihren Proteinbedarf eben hauptsächlich aus Fleisch/Fisch erhalten sollten und nicht aus Soja o.ä.

    Ein schönes Buch zu dem Thema ist "Katzen würden Mäuse kaufen!"
  • Wir füttern Happy Dog und unser Paul verträgt es sehr gut! Und irgendwann füttern wir auch wieder was anderes was er gut verträgt! :D

    Die Inhaltsstoffe sind für mich nebensächlich, Hauptsache der Hund verträgt es! Ich denke nicht das es "unverträgliches" Hundefutter gibt!

    Ich gehe auch mal zu Mc Donalds und habe danach leichtes Bauchgrummeln.... Es hat aber geschmeckt! :thumbsup:

    Unser liebt Schweineohren, nur wenn er ein Ohr voller Genuss gefressen hat, geht es hinten gleich voll durch:whistling: Nun bekommt er halt nur noch ein halbes dann klappt's auch mit dem Darm:daumen:
  • Benutzer-Avatarbild

    Welches Hundefutter ist denn nun das beste....?????

    Julchen94

    Welches Hundefutter ist denn nun das beste.....?

    Hallo Leute,

    ich bin zur Zeit ein bisschen verwirrt. Auf was muss ich denn achten wenn ich Hundefutter kaufen will??? Auf welche Inhalsstoffe, was darf drin sein, was nicht wo ist zu viel von drin. Einer sagt es darf kein Getreide drin im Futter sein sondern nur Fleisch, aber der Wolf und die Raubkatzen in Afrika fressen doch auch bei den Pflanzenfressen den Magen und den Darm und das sind doch auch Pflanzen und Kräuter drin. Muss es immer das teuere Futter von Hill´s oder Royal Canin usw. sein oder kann es auch Happy Dog, Frolic usw. sein???? Es gibt einfach viel zu viel Auswahl da weiß man gar nicht was gut für seinen Hund oder Katze ist.

    Vielleicht könnt ihr mir dabei helfen welches Futter gut ist und welches nicht und habt auch Tipps für mich auf welche Inhalsstoffe man achten sollte.

    Ich danke euch jetzt schon mal.

    Liebe Grüße Julchen94 :Hundkuss