Erbitte Futtertipps, spezieller Fall

      Erbitte Futtertipps, spezieller Fall

      Hi @all,
      wie ich bereits in meiner Vorstellung als Newby geschrieben habe, bekommen wir in Kürze Familienzuwachs in Form eines 3Jährigen, ziemlich abgemagerten Rüden aus einem polnischen Tierheim. In dem Tierheim werden Essensreste und ab und an mal gespendetes TF gefüttert. Habt ihr Tipps, wie und was ich am besten füttern kann um den Burschen wieder in Form zu bringen? Frage mich wieviele Mahlzeiten sinnvoll sind und ob ich ordentlich Energie oder lieber normal Energiereiches Futter "auf den Tisch bringe".
      Ich habe eine Probe bei "BestesFutter" bestellt. Habe kein Produkt ausgewählt sondern auch dort den aktuellen Status geschrieben und deren Empfehlung gebeten. Lieferung soll heut raus gegangen sein, bin gespannt was da ins Haus flattert.
      Freue mich über jeden Rat
      :danke: im Voraus
      In Memoriam
      Nikita

      du warst unser Sonnenschein

      Willst du bei Trofu bleiben oder auf Frischfleisch umsteigen?

      Ich barfe und hab damit nur gute Erfahrungen gemacht. Mein Chicco hat mit Trofu nicht zugenommen.
      Lg Steffi mit

      Hallo,

      so richtige Tipps bei einen abgemagerten Hund kann ich dir nicht geben, Carlos war zwar immer etwas schlanker, aber eben nicht abgemagert.
      Seit 3-4 Wochen füttere ich jetzt auch bestes Futter, wollte ich mal ausprobieren. Bis jetzt hat er es super vertragen und ich werde es auch wieder kaufen.
      Wenn sie dir eines ausgesucht haben für deine Bedürfnisse ist das doch top! Schau einfach, wie es damit läuft.

      Nebenher würde ich ihn eine Zwischenmahlzeit anbieten, evt. 40% igen Quark mit Hackfleisch, oder Euter ist recht fett ( ich weiß, du willst nicht barfen, aber vielleicht nur die Zwischenmahlzeit?) Immer eine gute Portion Öl dazu (solange er es verträgt, ist klar!)
      Bei Kauartikeln und Leckerlies würde ich mir auch etwas fetteres, kalorienreicheres aussuchen. Also nicht gerade Lunge oder so....

      Aber bessere Beispiele kann dir hier bestimmt noch jemand anderes sagen ;)


      Hunde haben alle guten Eigenschaften der Menschen, ohne gleichzeitig ihre Fehler zu besitzen.


      Liebe Grüße von Theres und Carlos
      Ich kenne den Burschen bisher ja auch nur von Bildern und den Aussagen des Pflegepersonals.
      Die Entfernung ist leider heftig.....aber es soll nicht mehr lang dauern bis er bei uns ist *hofft*

      Ich habe schon Artikel übers Aufpäppeln gelesen ohne Ende, leider gehen da die Meinungen 50/50 auseinander...
      Die eine Fraktion schreibt das man gaaaaanz langsam mit nicht szu energiereichem Futter ran gehen soll damit sich der Organismus darauf einstellen kann.
      Die andere Hälfte schreibt das man ein Überangebot an Energie schaffen muss damit eine Zunahme überhaupt möglich ist...

      Bin somit leider immer noch nicht wirklich klüger..

      Ich liefer mal 2 Bilder von dem Knaben, ist echt ein recht schlanker Vertreter, wobei ich noch nicht finde das er bedrohlich mager ist ?!


      In Memoriam
      Nikita

      du warst unser Sonnenschein

      Es gibt verschiedene High energy Futter, die sich zum auffüttern gut eignen.
      Was mir einfallen würde ist das BewiDog High Energy Croc, wenn der Hund keine Unverträglichkeit gegen Weizen oder Mais hat. Ist preislich im Rahmen und hält sich mit exotischen pseudowirksamen Zusatzstoffen im Rahmen.

      Auf jeden fall sollte man bei einem sehr mageren Vertreter eher mehrere kleine Futterrrationen geben, um den Magendarmtrakt nicht zu überlasten.
      Gefährlich untergewichtig sieht er auf den Bild nicht aus, da habe ich schlimmere gesehen, aber zunehmen muss er auf jeden Fall.
      Liebe Grüße
      Raphaela mit Unkraut Mr Ekko und Quietscheentchen Cardassia



      Great Men are forged in Fire
      It's the Privilege of lesser Men to light the Flame
      Also den beiden Bildern nach finde ich ihn jetzt nicht furchtbar abgemagert.
      Da sah unsere Amy, die wegen Unverträglichkeit ständig Durchfall hatte und wir ewig brauchten das richtige Futter zu finden, zeitweise magerer aus.
      Wir füttern jetzt Wolfsblut und zwischendurch gabs immer viel Hüttenkäse, Rinderdörrfleisch oder so als Belohnung zwischendruch, ab und zu mal was frisches (Barf, das liebt sie abgöttisch) und jetzt so langsam hat sie genug auf den Rippen :)
      Ich würde aber trotzdem darauf achten, das im Futter nicht zuviel Protein steckt, denn sonst wird er vor lauter Energie nicht wissen wohin mit sich..
      Auf den Bildern finde ich ihn auch nicht suuuper mager. Klar, zu dünn, aber ich denke aus meinen Bauchgefühl heraus, wäre ein High Energy Futter ganz gut und dazu ein paar kleine Zusatzsnacks am Tag ganz gut. (wie gesagt, bisschen Quark, Öl, ect.)
      Halt in dem Tempo, wie er es verträgt, wenn er mit Durchfall oder Erbrechen reagiert, wirst du sowieso automatisch einen Gang herunter fahren, wenn nicht, ist doch prima, und du wirst merken, ob er zunimmt.


      Hunde haben alle guten Eigenschaften der Menschen, ohne gleichzeitig ihre Fehler zu besitzen.


      Liebe Grüße von Theres und Carlos
      Ich würde ihn erstmal medizinisch untersuchen lassen und dann schauen, denn wenn er noch irgendwas an Krankheten hat, muss man das Futter evtl. darauf abstimmen. Vorallem Bauchspeicheldrüse, Leber und Niere würd ich checken lassen. Also Blut abnehmen, Kot abgeben und abwarten. Bis dahin würde ich ihm viele kleine Mahlzeiten eines hochwertigen, aber nicht ZU energiereichem Futter geben
      Lieber Gruss
      Merle und Lovis
      Also ich habe 2 abgemagerte Dobermänner aus dem Tierschutz übernommen. Zu deiner Futterfrage: Ich füttere von bestes Futter Fenrier. Super verträglich, ohne Konservierungsstoffe. Gefüttert habe ich am Anfang über 4 x am Tag verteilt, damit die Portionen klein und somit leichter zu verdauen sind. Jeden 2. Tag bekommen sie von PestFrost die Barfmenues, zum Trockenfutter Frischkäse, Joghourt, Kartoffeln, Nudeln, usw.
      Dobermänner aus dem Tierschutz sind meistens abgemagert, da solange sie Stress haben, nehmen sie nur schwer zu. Das heißt, selbst wenn du ihn vollstopfst, bis es nicht mehr besser geht, wird er erst nach ein paar Wochen zunehmen. Nämlich dann, wenn er bei dir angekommen ist! Viel Spaß mit deinem neuen Rudellmitglied, Andrea
      Ich danke allen dafür, das Ihr euch mit mir zusammen einen "Kopp macht" :danke:

      Frage @ old girl,
      ich habe mal versucht die daseinsberechtigung derProduktlinien "BestesFutter" und "Fenrier" zu erlesen....
      Mir hat sich das nicht recht erschloßen...
      Bin ich da schlichtweg zu :harke: ?

      Weißt du da mehr?
      In Memoriam
      Nikita

      du warst unser Sonnenschein

      Ja, es scheinen ja beides hochwertige Varianten von TroFu zu sein, ich habe aber noch nicht geblickt wo der grundzätzliche und entscheidende Unterschied ist...

      ....Hab's gestern am späten Abend mal gelesen....hoffentlich war's nicht zu spät und ich mach mich hier gerade zum :au:
      In Memoriam
      Nikita

      du warst unser Sonnenschein

      Na "Bestes Futter" ist ja die Marke an sich und "Fenrier" ist ein Produkt davon. Wie viele andere noch zusätzlich... Die haben ja mehrere Produkte... Dann gibt es noch "Magic", "Fellow" , ect. pp....... :)


      Hunde haben alle guten Eigenschaften der Menschen, ohne gleichzeitig ihre Fehler zu besitzen.


      Liebe Grüße von Theres und Carlos
      Hallo,

      bestes Futter wie Fernier oder Meatballs bin ich auch zufrieden mit. Die Sorten Fellow und Senior sind mir in der Zusammensetzung zu fad. Da du nicht umstellen möchstest, einfach halben Becher Sahne rein.

      Habe mir beim Metzger erst Fett vom Rind geholt, da wollt der doch glatt 4.- haben, na dann halt Sahne............und das wirkt gut.

      Wenn er dann zu Dünnpfiff neigt, halt was weniger Fett.
      Hab heute die Probe von "Bestes-Futter" bekommen. Hatte ja, wie auf der Webpage angeboten, keine Auswahl getroffen sondern um Lieferung der Empfehlungen gebeten.
      Hatte gehofft (naiv?) das evtl. noch 'n Zweizeiler dabei ist warum gerade dieses Futter, aber leider nichts dergleichen.
      Erhalten habe ich Fenrier Spezial und Fenrier.

      Sind eigentlich Produkte wie Hills, Eukanuba oder Royal Canin aus dem Rennen um die vorderen Plätze? Ich kann mich erinnern das mein Tierarzt mir damals diese Marken empfohlen hat...
      In Memoriam
      Nikita

      du warst unser Sonnenschein

      @Ewig : Hills, Royal Canin und Eukanuba und weitere sind meiner Meinung nach viel zu überteuert, va. für das, was angeboten wird. Meist viel zu viel Getreide im Futter.
      Tierärzte haben meist wohl Verträge mit bestimmten Futtersorten, außerdem bin ich jetzt mal so frei und sage, das viele TÄ nicht sooooo die Ahnung vom Futter haben (sie haben ja auch Medizin studiert und keine Ernährungsberatung) (natürlich gibt es auch welche, die Ahnung haben, ich will nicht alle in einen Topf werfen). Also ich persönlich würde nicht auf einen TA vertrauen, wenn er mir Hundefutter empfiehlt :whistling:

      Zu Bestes Futter: Ich hatte die Verkäuferin im Futterladen gefragt, warum "Bestes Futter" so günstig ist, im Vergleich dazu, was im Futter (augenscheinlich) enthalten ist, denn an sich ließt sich die Zusammensetzung ja gar nicht schlecht. Sie meinte dann, weil der Hersteller einfach keine Werbung macht, die mitbezahlt werden muss. Denn Eukanuba ect. machen ja unglaublich Werbung, brauchen Vertreter, die alle TÄ abklappern oder sonstiges, das muss ja irgendwo bezahlt werden. Aber BF hat ja eigentlich nur de Homepage und ein paar Händler die es verkaufen, sonst nichts.

      Vielleicht hast du va. Fenrier bekommen, weil es einen relativ hohen Rohfettanteil hat und kein Getreide enthält, was evt. einen Verdauungs-angeschlagenen Hund nicht gut bekommen würde?
      Hier ist nochmal der Link zu den Zusammensetzungen, falls du es noch nicht gefunden hast: Hier


      Hunde haben alle guten Eigenschaften der Menschen, ohne gleichzeitig ihre Fehler zu besitzen.


      Liebe Grüße von Theres und Carlos
      Also mir wurde das Futter damals vom Tierheim Dachau empfohlen, da ich von ewigen kochen weg wollte. Es war wirklich ein sehr hoher Aufwand, welcher dann mit Baily seiner Futterallergie den Höhepunkt fand. Ich finde das wichtigste am TF ist kein Getreide zu enthalten, Konservierungsstoffe fehlen, ein hoher Fleischanteil und Öle enthält. All das ist demit gegeben und das Fell meiner Hunde schaut einfach super aus. LG Andrea

      Trockenfutter

      Hallo, bei uns leben 3 Dobis im Haus. Ich füttere seit 7 Jahren das UNIQ Trockenfutter. Bei den beiden
      Damen UNIQ basic und der Große bekommt UNIQ light. Das Futter kommt aus Dänemark, wird super streng
      kontrolliert, ist auch bei empfindlichen Hunden verträglich, Kotabsatz immer normal ( kein Durchfall). Leider
      ist es nicht im Geschäft zu erhalten aber zu bestellen z.B bei futtershop24.com. infos einfach mal im Net
      nachlesen.
      LG Manu