Umfrage zur Futtermenge?

      Umfrage zur Futtermenge?

      Hallo,

      mich würde mal interessieren, wieviel ihr an Futter füttert, also die Menge pro Mahlzeit und pro Tag.
      Ich weiß, es ist ein Unterschied zw. Trofu und Barf und auch unter den Trofus wegen Qualität usw. Aber ich würds trotzdem gern wissen ;)

      Grund ist, das ich jetzt von jemanden gehört habe, der seinen Hund 2 Messbecher Trofu und noch eine halbe Dose Feuchtfutter mit einem mal gibt... Ich persönlich finde das viel, wg. Magendreheung usw. aber kann ja sein, das ich etwas übervorsichtig bin :whistling:

      Also ich geb Carlos morgens und abends 1 Messbecher Trofu

      und ihr????

      Danke für eure Antworten :)


      Hunde haben alle guten Eigenschaften der Menschen, ohne gleichzeitig ihre Fehler zu besitzen.


      Liebe Grüße von Theres und Carlos
      Ich barfe und Cachus bekommt zweimal am Tag eine 500 Gramm Mahlzeit. Morgens nach dem 1. Spaziergang so gegen 8 Uhr bekommt er sein Frühstück und nachmittags so gegen 15 Uhr bekommt er seine 2. Mahlzeit. Ich schau halt, dass er im Anschluss ( wegen dem Magendreher ) müde ist und schläft. Daher passt es ganz gut, dass ich ihm seine Mahlzeiten immer eine halbe Stunde nach dem Spaziergang gebe.
      Meine bekommen Abends so ca 600-700g ( Nass + TrFu und öfters mal frisch dazu ), wenn Frauli zuhause ist auch morgens eine Kleinigkeit.

      Sonst aber nur späht Abends und manchmal auch einen Tag nix :D
      LG A n d r e a s mit J U P P und F r i c o
      Und Sammy im Herzen 2.08.2003 - 3.11.2014 Aaron in unserem Herzen lebst DU ewig
      Meine bekommen 500g Fleisch plus 200g Obst/Gemüse/MiPro pro Tag verteilt auf drei Mahlzeiten
      Liebe Grüße
      Raphaela mit Unkraut Mr Ekko und Quietscheentchen Cardassia



      Great Men are forged in Fire
      It's the Privilege of lesser Men to light the Flame
      Chicco bekommt so ca. 1 kg Fleisch pro Tag + Gemüse oder Quark usw.

      Einstein bekommt so 600 g Fleisch + Gemmüse usw.
      Lg Steffi mit

      Die "Große" bekommt am Tag 800g, Fleisch und Gemüsepampe. 300g morgens,500g abends (ca 16 Uhr). Der "Kleine" bekommt ca 1300g am Tag, ca. 400g morgens und abends den Rest.Ute! Nach dem Fressen spielen meine immer mindestens 20min,wie irre, und gehen dann schlafen.Ute, man hat festgestellt das Wölfe immer nach dem Fressen spielen.L.G. Pia
      Bei uns ist das ganz unterschiedlich.. :whistling:
      Mal gibt´s zweimal am Tag je ein kg auf beide aufgeteilt..Also für Grisu 300-400g und Fumé dann
      600-700g..Und das dann morgens und abends..Wenn ich vergessen hab was aufzutauen (was zur Zeit öfters
      passiert.. :rolleyes: ) dann gibt´s das halt nur entweder morgens oder abends..Oder auch mal mittags,
      je nachdem wann es aufgetaut ist..So beuge ich schon dem nervigen gebettel vor, was bei
      geregelten Zeiten passieren kann..
      Von ner Freundin die Hündin bekommt immer früh´s um 5-6 ihr Futter, weil sie da immer zu arbeit los musste..
      Also steht Frauli auch am WE und auch jetzt, wo sie später anfängt zu arbeiten, so früh auf, um dem Köterli
      das essen zu geben, weil sie da neben dem Bett steht und jammert :D
      Das wär mir ehrlichgesagt zu nervig.. :whistling:
      Wir schenken unseren Hunden ein klein wenig Zeit und Liebe..
      Dafür geben sie uns restlos alles was sie haben.
      Meine "Große" ist Durchfallpatient ( chronische Darmentzündung) deshalb bekommt sie ihre letzte Mahlzeit ca. um die gleiche Zeit. Spätestens um 20 Uhr weiß ich ob ich eine ruhige Nacht habe,oder gleich auf die Couch gehe :thumbsup: L.G. Pia Nachtrag: Morgens ist die Fütterung ann ich das will.
      Das freut mich für dich @Pia: , dass deine da so unempfindlich sind. Ich bin dahingehend aber vorsichtig, nicht nur weil die Tierärzte dazu geraten haben. Eine sehr gute Bekannte hat damals ihren Labbi an einer Magendrehung verloren. Er hatte gefressen und ist dann mit Herrchen im Garten spielen gegangen. Da bin ich lieber zu vorsichtig!
      Ute ! Bevor ich das gelesen habe mußten meine auch auf ihre Decke. Habe mich dann aber mit verschiedenen Hundebesitzern unterhalten, die mir das Gleiche bestätigten,das ihre Hunde nach dem Fressen spielen.Weil eigentlich geschehen Magendrehungen meistens Nachts,wenn sie schon Stunden geschlafen haben.( gibt mit Sicherheit Ausnahmen). L.G. Pia
      Günther Bloch Seminar: Wölfisch für Hundehalter.Da ich zu seinen Seminaren gehe weiß ich jetzt nicht in welchen seiner letzten Bücher das mit drin steht. Ich könnte aber am 27 ( Bloch in Berlin) ihn versuchen zu fragen. Wenn ich in die 1. Reihe komme. X( L.G. Pia
      Das Buch bekommst du amazon, Ute.
      Liebe Grüße
      Raphaela mit Unkraut Mr Ekko und Quietscheentchen Cardassia



      Great Men are forged in Fire
      It's the Privilege of lesser Men to light the Flame
      Udo ! Weiß alles ! Unglaublich was in seinem Kopf drin ist.Er ist ja Verhaltensbiologe und hat Studien mit Jahreszahlen in seinem Kopf. Selten das mich jemand so beeindruckt hat.Außerdem gibt er Seminare mit Bloch zusammen.Es gibt da eine Studie. Spielen Hunde bzw. Wölfe,oder dient das nur der Kommunikation,der Rangordnung etc.! Dort wurde nebenbei festgestellt das Wölfe gerne nach dem Fressen spielen.Das würden sie wohl nicht machen wenn dann immer einer nicht am Leben bleibt. Du kannst also direkt danach und im Zusammenhang Magendrehung fragen. L.G. Pia
      Aico bekommt morgens (ca. 7:00 Uhr) 600g-650g Fleisch + ein Schuß Öl + 1TL Kräuter oder Seealgenmehl
      Ivy bekommt morgens (ca. 7:99 Uhr) 350g-400g Fleisch + ein Schuß Öl + 1TL Kräuter oder Seealgenmehl

      Aico bekommt abends (zwischen 19:00 und 22:00 Uhr) ca.600g Fleisch + 150g-200g Obst oder Gemüsebrei + ein Schuß Öl + 1TL Kräuter oder Seealgenmehl
      Ivy bekommt abends (zwischen 19:00 und 22:00 Uhr) ca.400g Fleisch + 80g-120g Obst oder Gemüsebrei + ein Schuß Öl + 1TL Kräuter oder Seealgenmehl
      alle 2-3 Tage bekommen sie abends noch ein rohes Ei - komplett mit Schale und allem drum und dran
      Hin und wieder gibts auch noch 20g Hüttenkäse zur Abendmahlzeit.

      Ich habe Anfangs auch ganz penibel drauf geachtet, dass sie nach dem Fressen ruhen und dann leider im Bekanntenkreis die Erfahrung gemacht, dass 3 Hunde (Labbi, Goldie und ein Dobermann) je eine Magendrehung bekommen haben. Alle 3 mitten in der Nacht (so gegen 1 Uhr) laaaaaaaaaaaange nach dem Fressen. Nach Rücksprache mit mehreren Tierärzten wurde dies bestätigt, dass die meisten MD's nachts passieren und nicht wie irrtümlich angenommen direkt nach dem Fressen oder bei Aktivität.

      Ich beschränke meine Hunde deshalb nicht und sie dürfen tun was sie wollen. In der Regel gehen wir davor Gassi oder spielen im Garten, dann etwa 30 Min später gibt es Futter und danach ruhen sie meistens von sich aus, kommt aber auch vor, dass sie wild im Garten herumhüpfen.
      Auch habe ich schon gehört, dass es für MD eine erbliche Komponente gibt und da Ivys Mutter ja eine MD überlebt hat (die sie auch um 3 Uhr Nachts bekommen hatte, um 4 Uhr wurde sie notoperiert), bin ich immer besonders alarmiert, wenn Madame einen aufgeblähten Bauch hat. Andererseits will ich mich nicht verrückt machen...